Präambel

An der Universität Wien wurden im Jahr 1938, mit der Machtübernahme des Nationalsozialismus über 2.700 vorwiegend jüdische Angehörige der Universität entlassen und in der Folge vertrieben und/oder ermordet - Lehrende, Studierende und MitarbeiterInnen der Verwaltung, des weiteren wurde über 200 Personen der akademische Grad aberkannt. 70 Jahre nach dem sogenannten "Anschluß" und der Pogromnacht (zynisch: "Reichskristallnacht") erinnert die Universität Wien 2008 an dieses Unrecht und  ...

person

Leo A. Oppenheim

  • Geb. am: 7. Juni 1904
  • Fakultät: Philosophische Fakultät
  • Kategorie: vertriebene Lehrende

Adolf Leo OPPENHEIM, geb. 7. Juni 1904 in Wien, gest. 21. Juli 1974 in Berkeley/USA war Assistent und Bibliothekar am Orientalischen Institut (Leitung: Prof. Viktor Christian) an der Philosophischen Fakultät der Universität Wien.

Er hatte 1933 an der Universität Wien promoviert, arbeitete anschließend als Bibliothekar am Institut und wurde im Nationalsozialismus aus rassistischen Gründen verfolgt und schon am 22. März 1938 beurlaubt und später entlassen. Stattdessen wird Pd. (ao.Prof.) Erich Frauwallner vom Mittelschuldienst abgezogen und dem Orientalischen Institut zugeteilt.

Adolf Leo Oppenheim konnte über Frankreich 1941 in die USA emigrieren. Auch seine Frau Elisabeth, geb. Munk (1911–93) - sie waren seit 1930 verheiratet - gelang die Flucht, während seine Eltern in Theresienstadt 1942 bzw. 1943 umkamen. Oppenheim arbeitete erst in New York (1941/42 an d. Public Library, 1944-47 am Asia Inst.) und Philadelphia (1945 an d. Johns Hopkins Univ., 1945/46 am Dropsie College).

Er war ab 1947 für das Oriental Institute der University of Chicago tätig (ab 1949 als assistant, ab 1950 als associate ab 1954 als full professor bis zu seiner Emeritierung 1973). Er war ein bedeutender Assyrologe und Mitherausgeber bzw. später verantwortlicher Herausgeber des des Chicago Assyrian Dictionary.


Lit.: Archiv der Universität Wien/Rektoratsakten, wikipedia; Robert D. Biggs, J. A. Brinkman (Hg.), From the Workshop of the Chicago Assyrian Dictionary. Studies Presented to A. Leo Oppenheim. Chicago 1964, Eerle Leichty, in: Journal of the American Oriental Society 95, 1975, 369–370; Hermann Hunger in DNB 1999.

Herbert Posch




zuletzt aktualisiert am 09.09.2018

Haben sie Fragen, Korrekturen oder Anmerkungen zu dieser Person? Nutzen Sie das folgende Formular um uns Informationen zukommen zu lassen:

Feedback übermitteln: