Präambel

An der Universität Wien wurden im Jahr 1938, mit der Machtübernahme des Nationalsozialismus über 2.700 vorwiegend jüdische Angehörige der Universität entlassen und in der Folge vertrieben und/oder ermordet - Lehrende, Studierende und MitarbeiterInnen der Verwaltung, des weiteren wurde über 200 Personen der akademische Grad aberkannt. 70 Jahre nach dem sogenannten "Anschluß" und der Pogromnacht (zynisch: "Reichskristallnacht") erinnert die Universität Wien 2008 an dieses Unrecht und  ...

person

Elisabeth Sgalitzer (verh. Elizabeth S. Ettinghausen)

  • Geb. am: 05. August 1918
  • Fakultät: Philosophische Fakultät
  • Kategorie: vertriebene Studierende

Elisabeth SGALITZER (verh. Elizabeth S. ETTINGHAUSEN), geb. am 5. August 1918 in Wien (heimatberechtigt in Wien, Staatsbürgerschaft: Österreich), Tochter von Univ. Prof. Dr. Max Sgalitzer (Radiologe) und Helene Sgalitzer, geb. Adler (geb. 1876), wohnte in Wien 9, Porzellangasse 37. Sie war seit 1936 bis zuletzt im Sommersemester 1938 an der Philosophischen Fakultät im 4. Studiensemester inskribiert und belegte Vorlesungen in Kunstgeschichte und Geschichte (im Sommersemester 1938 im Rahmen des Numerus clausus für jüdische Studierende noch zum Weiterstudium bis zum Semesterende zugelassen). Ihre ältere Schwester Gerda Sgalitzer, die seit Wintersemester 1932/33 an der Medizinischen Fakultät der Universität Wien studierte, konnte am 21. Juli 1938 noch im Rahmen einer 'Nichtarierpromotion' promovieren, ihr Cousin Kurt Sgalitzer wurde im 10. Semester seiner Medizinstudien von der Universität Wien vertrieben.

Im September 1938 emigrierte die Familie über Prag nach Istanbul/Türkei, wo Elisabeth Sgalitzer an der Universität 1943 ihr Kunstgeschichtestudium abschließen konnte. Im selben Jahr wanderte sie mit ihren Geschwistern in die USA aus. Sie lebte in Washington und arbeitete am Institut für Byzantinistik von Dumbarton Oaks. 1945 heiratete sie den deutschen Kunsthistoriker Richard Ettinghausen, später Professor an der New York University und Leiter der Abteilung islamische Kunst des Metropolitan Museum. 1967 übersiedelte die Familie nach Princeton, wo Elizabeth Ettinghausen Islamische und Byzantinische Kunst lehrte und bis heute lebt.

Ende Mai 2009 kam Sie auf Einladung des Kunsthistorischen Instituts der an die Universität Wien und referierte über Islamische Kunst sowie über ihre Erfahrungen an der Universität Wien 1938 und ihren weiteren Bildungs- und Lebensweg.
Die Ausstellung "Ausgegrenzt, Vertrieben, Ermordet" (22.1.-14.5.2010) am Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien erinnert an Elisabeth Sgalitzer und 20 weitere ehemalige Studierende der Universität Wien mit Schwerpunkt im Fach Kunstgeschichte.

Elisabeth Sgalitzer-Ettinghausen starb am 12. Juni 2016 in Princeton.

Lit.: Ausstellung "Ausgegrenzt, Vertrieben, Ermordet" 2010; Oral History Interview mit Elizabeth Sgalitzer Ettinghausen für Dumbarton OaksNachruf

 

Katharina Kniefacz und Herbert Posch


Dokumente

Nationale von Elisabeth Sgalitzer, Wintersemester 1937/38 (1. Formular Vorderseite), Foto: H. Posch (c) Archiv der Universität WienNationale von Elisabeth Sgalitzer, ...
Nationale von Elisabeth Sgalitzer, Wintersemester 1937/38 (1. Formular Rückseite), Foto: H. Posch (c) Archiv der Universität WienNationale von Elisabeth Sgalitzer, ...
Nationale von Elisabeth Sgalitzer, Wintersemester 1937/38 (2. Formular Vorderseite), Foto: H. Posch (c) Archiv der Universität WienNationale von Elisabeth Sgalitzer, ...
Nationale von Elisabeth Sgalitzer, Wintersemester 1937/38 (2. Formular Rückseite), Foto: H. Posch (c) Archiv der Universität WienNationale von Elisabeth Sgalitzer, ...
Nationale von Elisabeth Sgalitzer, Sommersemester 1938 (1. Formular Vorderseite), Foto: H. Posch (c) Archiv der Universität WienNationale von Elisabeth Sgalitzer, ...
Nationale von Elisabeth Sgalitzer, Sommersemester 1938 (1. Formular Rückseite), Foto: H. Posch (c) Archiv der Universität WienNationale von Elisabeth Sgalitzer, ...
Elisabeth Sgalitzer Ettinghausen 2009 am Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien (c) Institut für Kunstgeschichte, Universität Wien [http://www.univie.ac.at/geschichtegesichtet/2010/images/2010/ettinghausen_sgalitza_3.jpg]Elisabeth Sgalitzer Ettinghausen 20...



zuletzt aktualisiert am 01.10.2018

Haben sie Fragen, Korrekturen oder Anmerkungen zu dieser Person? Nutzen Sie das folgende Formular um uns Informationen zukommen zu lassen:

Feedback übermitteln: